Hinter den Kulissen XIX: Stein und Klang Tag 2

Am zweiten Tag des Workshops „Stein und Klang“ gab es ordentlich was zu hören. Alle haben fleißig auf die Sandsteinblöcke eingeschlagen, die zuvor aus größeren Blöcken gespalten worden waren. Mit der großen Auswahl an Werkzeug, das der Bildhauer Ulli Gsell mitbrachte, wurden erste Konturen von abstrakten Formen und Tiermotiven in den Stein gehauen. Die vielen verschiedenen Geräusche, die hierbei entstanden, nahm der Komponist Friedrich Glorian unmittelbar auf, um sie später zu einem Klangteppich zu vereinen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s